Lass es die Schwerkraft tun

in Deutsch D-A-CH2 months ago (edited)

Liebe Hive-Gemeinde,
Liebe Freiheitsfreunde,
Liebe Freiheitsfeinde,
Liebe Kranke,
Liebe nur noch nicht richtig Untersuchte/Getestete,

ich habe kürzlich in einem Kommentar geschrieben:

die Erfindung des Stuhls war die dümmste Erfindung gleich nach der Atombombe

Möglicherweise mag das etwas übertrieben gewesen sein, die Erfindung des Stuhls oder besser gesagt die Nutzung hat aber trotzdem zu unglaublichen Leid geführt.
Auch wenn sich dessen niemand bewusst ist.

Zum Glück haben wir medizinische Experten, die mit Tabletten und Spritzen und wenn das nichts mehr hilft mit Operationen, diesen unglaublichen Leid, zumindest vorübergehend, den Schrecken nehmen.

Blöderweise vergessen diese Experten gerne, dass der menschliche Körper, vergleichbar mit einem Getriebe, aus vielen Zahnrädern besteht.

Dreht man an einem Zahnrad, drehen sich auch die anderen Zahnräder mit.
Das hat Folgen, die meist viele weitere Maßnahmen nach sich ziehen.

Das ist auch gut so. Schließlich trägt dies zum Wachstum des BIP bei.

Sollte es immer noch so Unverbesserliche geben, die nach 18 Monaten Pandemie den Experten nicht blind vertrauen, gibt es auch für diese Impfleugner und Klimaskeptiker Lösungen, die man aber keinesfalls ausprobieren sollte.
Man wird sonst zum Sonderling und entfernt sich vom gesellschaftlichen Konsens.
Nachfolgend werde ich diese Methoden nur zu Anschauungszwecken beschreiben.

Hock dich hin

Für unseren Körper ist der Mangel an Nahrung und Wärme der Normalzustand.
Dementsprechend wird alles was nicht gebraucht wird wegrationalisiert.

Da der westliche Mensch das Sitzen auf dem Stuhl der Hocke vorzieht, wird die Fähigkeit zu hocken einfach wegrationalisiert.

Muskeln verkümmern, Sehnen verkürzen, der Knorpel, der wie ein Schwamm sich ständig mit Gelenksflüssigkeit vollsaugt, die er bei Druck wieder abgibt und dadurch mit Nährstoffen versorgt wird, löst sich mit zunehmenden Alter immer mehr auf.

Die Probleme betreffen nicht nur die unteren Extremitäten, sondern ziehen sich hinauf bis in den Rücken.

Ido Portal fasst das Ganze sehr treffend mit folgendem Satz zusammen:

If you don’t squat, shit happens!

Zum ersten Mal ist mir der Unterschied zwischen Menschen aus dem Westen und Asiaten, die ohne Stühle aufgewachsen sind, vor gut 20 Jahren aufgefallen.

Damals war ich noch als Gewichtheber für den TSV Forstenried aktiv.
In unserem Trainingskeller hat auch immer ein 44-jähriger Physiker aus Vietnam mit dem Namen Cuong trainiert.

Er war noch nicht lange in Deutschland und hatte damals den größten Teil seines Lebens in Hanoi verbracht. Einen großen Teil seines Lebens hat Cuong in der Hocke zugebracht.

Irgendwann fragten wir ihn, ob er nicht auch mal das Gewichtheben probieren will.

Cuong nahm sich eine leere Hantelstange und führte eine perfekte Reißhocke aus.

Leider habe ich kein Foto mehr von Cuong, aber schauen wir uns den Olympiasieger Lu Xiaojun aus China an

Sogar im Stoßen geht er in die tiefe Hocke:

Screen Shot 2021-10-15 at 2.56.06 PM.png

Kein Weißer kann das!

Die meisten Leute schaffen es nicht einmal eine normale Kniebeuge auszuführen, ohne dass sich die Fersen vom Boden wegheben.

Als ich während des Referendariats in Neumarkt i.d. Oberpfalz trainierte, gab es da einen Gewichtheber, etwa 5 Jahre älter als ich (also Jahrgang 1974), dessen Mutter scheinbar den Rat der Wissenschaft gefolgt ist.

Scheinbar war es als er geboren wurde, Stand der Wissenschaft, dass man die Säuglinge immer auf den Bauch legt.

Ergebnis:
Seine Achillessehnen waren so verkürzt, das es 18 Jahre gedauert hat, bis er einigermaßen in die Hocke kam.

Nach meinem Achillessehnenriss am 1. Mai diesen Jahres, konnte ich auch für längere Zeit nicht mehr in die Hocke gehen, schließlich musste die Sehne erst wieder zusammenwachsen.

Eine Operation kam für mich nie in Frage (trotz 3cm Lücke in Spitzfußstellung zwischen den Sehnenenden)

Da die Ärzte, die mir sagten, ohne OP könnte ich nie wieder richtig laufen, mehr tot als lebendig ausgesehen haben, wusste ich, dass diese Entscheidung richtig war.

Die erste Hocke habe ich am 30. Juni gemacht.

IMG_2646.jpeg

Seit dieser Zeit nehme ich jeden Tag zwischen 4.30-5.00 Uhr meine erste Tasse Kaffee in der Hocke zu mir.

The squat is a resting position, not an exercise - Ido Portal.

Würde jeder insgesamt 30 min am Tag in der Hocke verbringen, wären viele Orthopäden und Physiotherapeuten wohl arbeitslos.

Auch der Verbrauch an nicht steroidalen Antiphlogistika (ja auch ich war mal im medizinischen Bereich tätig), also Diclofenac und Ibuprofen, würde sich stark reduzieren.

Mir ist klar, dass niemand einfach so 30 min in der Hocke sitzen kann.
Ich tue das auch selten.
Vielmehr sollte man immer wieder zwischendurch 30 Sekunden bis 2 min in der Hocke verbringen.

Ich fange immer mit relativ breiter Fußstellung an:

IMG_3817.jpeg

Man sollte diese Übung sehr ernst nehmen.
Drückt mit euren Zehen gegen den Boden und schaut was passiert.
Schiebt eure Hüfte nach vorne und achtet darauf was passiert.
Drückt die Knie nach vorne, hebt die Arme hoch, usw.
Spielt einfach ein bisschen rum.

Mit der Zeit bzw. bei der zweiten Runde, drehe ich die Zehen etwas nach innen.

IMG_3818.jpeg

Bei der dritten Runde wähle ich noch einen engeren Stand:

IMG_3819.jpeg

Zwischendurch gehe ich auch auf die Zehen und wippe etwas hoch und runter:

IMG_3822.jpeg

Normalerweise trage ich dabei auch keine Schuhe, aber heute bin ich vorher noch etwas auf der Straße gelaufen.
Ich beginne langsam wieder mit leichten Sprints.
Die Sehne hält.

Warum halbnackt?
Ich mach das Ganze jeden Morgen am Balkon und immer halbnackt.
So passt sich der Körper ideal der zunehmenden Kälte im Winter an.
(warmes Wasser habe ich auch schon seit Jahren nicht mehr benutzt).
Auch so kann man sein Immunsystem trainieren.

Begrüße den Schmerz
Schmerzen sind eine natürliche Begleiterscheinung von körperlichen Umbauprozessen.

Ich habe während des ganzen Heilungsprozesses nach meinem Achillessehnenriss nicht eine Schmerztablette genommen.
Durch den Schmerz wusste ich immer genau, wie weit ich gehen kann.

Dabei ist es wichtig, zwischen “guten Schmerzen” (sie unterstützen den Heilungsprozess) und “schlechten Schmerzen” (sie sind ein Anzeichen für weitere Zerstörung) zu unterscheiden.
Ihr werdet es schnell merken, was ich mit guten Schmerzen meine.

Probiert die Hockerei einfach mal für einen Monat aus.
Die Schwerkraft wird wahre Wunder in euren Beinen bewirken.

Lass dich hängen

Wo wir schon bei der Schwerkraft sind, können wir diese auch wunderbar gegen Schulter-und Rückenprobleme einsetzen.

Etwa 8-10min am Tag sollte man in hängender Position verbringen.
Die meiste Zeit davon ohne Körperspannung, so dass man direkt an den Sehnen, Bändern und Gelenkköpfen hängt.
Auch hier zwingen wir den Körper zu Umbauprozessen in den Gelenken, die wahre Wunder bewirken.

IMG_3812.jpeg

(Die Ringe gibt es für 29€ bei Amazon. Ich empfehle die aus Holz mit 32 mm Stärke. Man kann sie auch in der Wohnung an der Decke befestigen)

Wer zu wenig Kraft in den Händen oder zu große Schmerzen in den Schultern hat, kann erst einmal die Füße am Boden lassen und mit der Zeit immer mehr Gewicht von den Füßen auf die Hände verlagern.

Wird man mit der Zeit immer stärker, kann man auf die einarmige Version umsteigen.

IMG_3815.jpeg

IMG_3816.jpeg

Keine Angst, das wird irgendwann jeder schaffen. Meine 7-jährige Tochter hängt mittlerweile mehrere Minuten einarmig oder schwingt minutenlang von einem Ring zum anderen.

Rumspielen:
Auch an den Ringen sollte man nicht nur passiv sein, sondern auch zwischendurch die Muskeln anspannen.
Sogenanntes aktives Hängen.
Man lässt dabei die Arme gestreckt und zieht nur die Schulterblätter in Richtung Hintern.

IMG_3813.jpeg

Nach einiger Zeit in dieser Position kann man auch noch die Schulterblätter nach hinten ziehen und den Rücken anspannen.

IMG_3814.jpeg

Spielt einfach wieder etwas rum. Abwechseln aktiv und passiv und wechselt zwischen Hängen und Hocken (z.B. 1 min hängen, 2 min hocken).

Macht man das so wie ich direkt nach dem Aufstehen, wird der Tag ein anderer sein.

Die Hocke ist eigentlich auch die natürliche Position für die Darmentleerung.
Mit einem Squatty Potty, erhältlich bei Amazon kann man diese Position auch auf einer normalen Toilette einnehmen.

Auch diese Positionsänderung bewirkt wahre Wunder.

Und wo wir gerade bei Veränderungen sind, empfehle ich, das Bett nur noch zum Rumturnen mit der Ehefrau/dem Ehemann zu benutzen und zum Schlafen eine handgefertigte Hängematte aus Mexico zu verwenden.
Kostet nur etwa 60€ und bewirkt auch wahre Wunder.

IMG_3824.jpeg

Die Alternative

Da wir moderne Menschen sind, haben wir die Bewegung mit dem eigenen Körper durch Trainingsmaschinen ersetzt.
Kostet einen Haufen Geld, bringt weniger, kurbelt aber auch wieder das BIP an.

Folgende Hygieneregeln gelten momentan in einem Gewichtheberverein, für den ich früher aktiv war:

  1. Im Eingangsbereich Hände desinfizieren bzw. waschen

  2. Eingangstür ist immer verschlossen zu halten

  3. Abstand von 1,5 m möglichst einhalten

  4. Maskenpflicht (mindestens medizinische OP-Maske – gelbe Ampel FFP2!!)
    (immer, wenn Abstand von 1,5 m nicht eingehalten werden kann)

  5. Nicht ärmellos trainieren

  6. Immer und überall Handtuch unterlegen

  7. Nach Benutzung Geräte, Stangen, Scheiben, etc. desinfizieren

  8. Toiletten nach Benutzung desinfizieren

  9. In die Armbeuge husten oder niesen

  10. Händeschütteln verboten

  11. Bei Krankheitssymptomen zuhause bleiben

  12. Anweisungen der Vereinsverantwortlichen befolgen

  13. Trainingszeit soweit es geht reduzieren

  14. Sprühflaschen mit Flächendesinfektionsmittel und Mikrofasertücher werden in der Halle bereitgestellt

  15. Zwei Sprühflaschen mit Flächendesinfektion werden in den beiden Toiletten aufgestellt. Einweghandtücher liegen in den Toiletten bereit

  16. Die Belüftung der Trainingshalle wird durch Dauerbetrieb eines industriellen Abluft-Ventilators sichergestellt

  17. Es werden teilweise Markierungen am Boden angebracht, die den Trainierenden die Sicherheitsabstände aufzeigen (beachte auch Lageplan des Clubheims)

  18. Einige Geräte werden zur Sicherung des vorgeschriebenen Mindestabstands von 1,5 m gesperrt!!!!! Sperrungen unbedingt beachten!!!

  19. Ab einer Inzidenz von 35!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  20. Alle Trainierenden müssen über einen höchstens vor 24 Stunden
    vorgenommenen POC-Antigentest, PCR-Test oder Selbsttest vor Ort (wegen
    Nutzungsvereinbarung in Eigenverantwortung) verfügen.
    Gelbe Ampel: PCR-Test als Standard!!!!!!!!!!!!!
    (Ausgenommen sind: Vollständig Geimpfte und Genesen)

  21. Jede(r), der / die im Clubheim trainiert, muss eine vertragliche Nutzungsvereinbarung unterschreiben.

23., Die Vereinsführung wird stichprobenartig Kontrollen während des Trainings-
Betriebes durchführen!

Wie ich höre, wird das gnadenlos durchgezogen und die Mitglieder überwachen/verpetzen sich z.T. gegenseitig.

Will man sich das wirklich antun?
Glaubt einer das so etwas der Gesundheit förderlich ist?

Training als Form der Selbsttherapie

Das schöne an der Arbeit am eigenen Körper ist, dass man hier die Dinge weitgehend unter Kontrolle hat.

Mittlerweile erleben wir hier in Bayern nahezu täglich die Verschärfung der Maßnahmen.

Natürlich nur für den ungewaschenen Pöbel, ich meine natürlich für den ungeimpften Pöbel.

Ein Großteil der normalen Aktivitäten ist für Unverbesserliche nicht mehr möglich, da gilt es den Tag sinnvoll zu füllen.

Beeinflussen kann man das Ganze nicht. Vor allem nicht, wenn man sich auf der falschen Seite befindet und unter keinen Umständen konvertieren will.

Ich rechne auch mittlerweile fest damit in den nächsten Monaten (wohl eher Wochen) meine Arbeit zu verlieren oder besser gesagt Berufsverbot zu erhalten.

Selber schuld, wenn man einfach nicht kapieren will, was gut für die eigene Gesundheit ist.
Und gleichzeitig blöd, wenn man auf natürliche Weise eine Immunität gegen das Virus aufgebaut hat.

Körpereigene Abwehrkräfte gibt es aber in unserer neuen Welt nicht mehr.

Ich habe mich mittlerweile damit abgefunden.
Die Ersparnisse reichen ein paar Jahre und während dieser Zeit wird sich schon irgendwas ergeben.

Ein gesellschaftlicher Weg zurück dürfte sowieso nicht mehr möglich sein.
Dazu ist zu viel passiert und die Gräben zu tief.

Also, dann viel Spaß beim Hängen und Hocken.

Sort:  

Hey Stephan,
ein ganz toller Beitrag und richtig gute Form beim Hocken :o).
Als ich noch regelmäßig trainiert habe, war die Hocke (Ellenbogen an die Knie und herausdrücken) eine der ersen Aufwärmübungen, auch an Tagen, an denen wir keine Beine trainiert haben. Du hast Recht, wir haben verlernt, die einfachsten Bewegungen zu absolvieren. Die wichtigste Maschine, die ein Mensch bedienen kann, ist quasi teilverschrottet, auch dank der schlimmsten Erfindung aller Zeiten, des Stuhls ^^.

In den Fitness-Studios gelten leider dieselben Regeln wie sonstwo (scheinbar auch bei euch im Gewichtheber-Verein) und das Denunziantentum ist leider nicht nur uns Deutschen zu eigen, wenn man sich die großen und kleinen Weltnachrichten durchliest.

Ich habe mich mit zwei Freunden entschieden, ab November in meinem Garten ein kleines garden-gym einzurichten. Jeder hat ca. 400€ zu entrichten und damit bekommen wir Equipment, Olympiastangen und Bumperplates für alle freien Übungen, die wichtig sind.
Über die nächsten Monate holen wir uns dann noch weitere Gewichte, so dass wir hoffentlich an alte ORM herankommen, ohne jemals wieder abhängig zu sein von kommerziellen Studios oder Vereinen.
Ist vielleicht die einzige Möglichkeit in der schönen neuen Welt.

Alles Gute.

Danke! Nur Gewichtheber bin ich schon lange keiner mehr.
Es müssen bald 10 Jahre sein, dass ich das letzte Mal eine Hantel in der Hand hatte.
Schau mal bei www.simpleproducts.de, die Firma gehört einem Gewichtheber und die stellen sehr günstige Hantelstangen und Scheiben her.
Eine Gewichtheberstange kostet da ein Zehntel von dem was die Wettkampfstangen von Eleiko kosten.

Ich habe ein paar Set-Artikel und reduzierte Artikel gesehen, die sich tatsächlich lohnen würden. Danke für den Hinweis, ich geb Bescheid, wenn ich was eingekauft habe. :o)

💪👍

Beim Alfafahren muss man sitzen, und das mach ich halt im Moment am liebsten. Viel mehr darf man ja als Volks- und Klimaschädling dieser Tage nicht mehr. Ich werde es aber meiner Frau ausrichten, dann bleibt die evtl. etwas länger in Schuss.

Beim Alfa bist Du ja schon fast in der Hocke. Du musst nur aufpassen, dass Du die Sitzheizung nicht anmachst. Frauen finden Sitzheizungen toll. Das ist alles Dinge der eigenen Fitness umso abzräglicher...

Coole Typen und heiße Frauen brauchen keine Heizung....

Meiner hat keine Sitzheizung. Braucht man bei Ledersitzen auch nicht. Ansonsten lasse ich ihn 10 Minuten im Leerlauf vorwärmen. Scheiß auf die Benzinpreise; ist es mir wert, wenn die Nachbarinnen ausflippen deswegen.

Die Frau in Schuss zu halten ist immer eine Gute Idee. Wobei da ohne gültigen PCR-Test wohl auch bald (legal) nichts mehr gehen wird. Aber das ist auch richtig so, schließlich haben wir nur nich wenige Monate um das Klima zu retten.

Es fehlt der Lebertran. Und die heisse Dusche muss auch sein. Hast aber Recht. Die Gartendusche aus Jugend und Kindheitszeiten die wir bis zum ersten Frost benutzt haben fehlt mir...

!Pizza und !BEER natürlich auch.... 😉

Ich esse regelmäßig Dorschleber im eigenen Öl.

Mit dem Fisch ist das so eine Sache und Leber geht bei mir nicht mehr.

Als Kind musste ich immer Schweinehirn essen. Kann mich nicht mehr daran erinnern aber geschadet hat es offenbar nicht...

Super Beitrag mit extrem wertvollen Tipps!

Könnte ich auch ein Lied von singen.. und laber über solche Dinge auch ständig die Leute um mich herum voll.. diese kennen aber nur Ärzte.. und die von dir bereits erwähnten nicht so sinnvollen Maßnahmen..

Na zum Glück bist du geimpft..! ;)

Bezüglich Hängematte sollte man aber drauf achten, dass man eine bekommt die groß genug ist damit man sich leicht schräg und somit gerade hinlegen kann..
immer in der Beugung der Hängematte zu liegen ist auch nicht gut für den Rücken ^^

@tipu curate

Deshalb ja die mexikanische Hängematte.
Die ist 4.30 m auf 3.50m.

!invest_vote
!PIZZA
!BEER

Moin

vielen Dank für diesen Beitrag. Das mit den Hängen ist bei mir aktuell noch nicht möglich aber ich werde das in Angriff nehmen, wenn wir umziehen. Das mit der Hocke klingt interessant und werde ich mal umsetzten, bei mir ist das Problem das ich als Baby ein Klumpfuss hatte und das natürlich gegipst wurde und ich somit jetzt ein "schwächeres Bein" und kurzeres habe und ich schon durch die in die Hocke gehen mein Fuss sich von selbst anwinkelt. Aber vllt klappt es ja.

Es wird dauern, aber ich wette es wird sich eine Besserung einstellen.

Von Ido Portal erfuhr ich zum ersten Mal auf Brian Roses LondonReal TV. Ich sah Brian mit ihm trainieren und die merkwürdigsten Aufgaben machen, da dachte ich mir nur "holy crap", das ist ja der Wahnsinn. Der Typ bewegt sich wie ein Schlangenmensch und die Leute die mit ihm trainieren, kriegen das mit der Zeit ebenfalls recht gut hin. Dann kam der Film "Just Move" raus und das überzeugte mich noch mehr von Ido.
Hier der Link dazu falls Du es noch nicht gesehen hast:
https://londonreal.tv/ido-portal-just-move-full-movie/

Liebe deine Posts über Sport. Was Fitness Centers & Co. angeht: die "Salons" habe ich seit über 2 Jahren nicht mehr besucht. Habe alles daheim liegen inkl. dem Brett vom KneesOverToesGuy. Auch das verdanke ich deinem Beitrag. Danke!

Noch besser als Ido Portal finde ich seinen Freund Roye Goldschmidt.
Ich lasse mich seit 5 Wochen von seinem Schüler Mattias Cizmarik ausbilden.
Ist mit $300 pro Monat nicht ganz billig, aber es ist jeden Cent wert.

Roye ist absolut gigantisch. Der trainiert doch auch bei Ido im Studio soweit ich weiss. Mattias schau ich mir in Ruhe an; war mir bis dato nicht bekannt. Danke!

So weit ich weiß hat Roye das Studio gegründet.

Das macht Lust aufs ausprobieren, muss mal mein Liebchen fragen ob ich mich unterm Dach ihrer Yoga Hütte aufhängen darf, da wäre der ideale Platz dafür. 😎
Bei aufkommenden Rückenschmerzen hänge ich mich kopfüber auf, die Füße in einem Gurt verhakt, Oberkörper gestreckt so das die Fingerspitzen gerade so den Boden berühren.
Das hatte mir mein belgischer Nachbar empfohlen und keine Ahnung warum, aber es hilft.

Kopfüber hängen hilft, weil dadurch die Bandscheiben auseinander gezogen werden und sich wieder mit Flüssigkeit füllen.

Aber nur solange Du kein Hirnarzeruenaneurysma hast...

Liegen geht auch, nur nicht sitzen...

Lieber Stephan, schön zu lesen und gut bebildert. Das Aushängen mache ich tatsächlich schon jeden Tag. Habe ich von Ido Portal. Allerdings nur einmal am Tag für ca. 1-2 Min.

Ne Hocke schaffe ich leider nicht. Ich kippe einfach um. ;)

Das mit deinem Job täte mir leid. Brauchst du da an deiner Schule mittlerweile eine (Zwangs)Impfung? Hast du schon mal dein Blut untersuchen lassen auf Antikörper? Wenn du die hast, dann bleibt die Impfung erspart.

Zwangsimpfung gibts noch nicht, ich rechne aber täglich damit.
Ich bin mir sicher, dass ich Antikörper habe, so oft wie ich in letzter Zeit direkten Kontakt mit Schülern hatte, die sich nachher als Covid infiziert herausgestellt haben (trotz negativen Schnelltest). Leider zählen aber Antikörper nicht. Es geht schließlich nicht um Immunität. Deshalb brauche ich mich auch gar nicht erst auf Antikörper untersuchen lassen.

Wenn Du noch keine Hocke kannst, dann stell dich mit den Fersen auf ein Brett.
Mit der Zeit reduzierst Du dann die Erhöhung, bis du mit flachen Füßen eine Hocke kannst. Das kommt schon mit der Zeit.
Es ist aber wichtig die Hocke zu können. Stell Dir vor Du bist im Wald unterwegs und musst plötzlich kacken.

Bei uns werde ich diese Woche alle mit einem Antikörper Schnelltest durchtesten. Fällt der positiv aus, dann wird an der Uniklinik privat eine Antikörpersoiegel bestimmt. Kostet an der Blutbank rund 20€.

Mit dem Spiegel in der Hand ziehe ich dann vor Gericht und verklagen die Pharisäer auf !BEER und Klimaschutz.

Das Gerichtsgutachten erstelle ich dann selber und das wird locker 30-40 Seiten lang, notfalls auch 100 Seiten. Da kann der Drosten und das RKI sofort einpacken. Und sollten die ein Gegengutachten machen, dann beantrage ich eine Beweislastumkehr. Denn dann müssen die beweisen, dass keine Immunität vorliegt und das werden die nicht können.

Bei uns in SH reicht ein Bluttest der Antikörper nachweist. Macht Bayern dann wohl wieder anders.

Das mit dem Kacken leuchtet mir ein. Plötzlich kommt auch die Motivation

Eben. Sitzt man auf dem Klo, dann macht der Enddarm einen Knick. Schlecht. Man muss pressen und es kommt nicht alles raus. In der Hocke wird der Enddarm gestreckt => es fällt fast von selbst raus.
Mit dem oben verlinkten Squatty Potty geht das auch auf dem Klo.
Das ist das Problem am modernen Menschen, wir haben sogar das Scheißen verlernt.

Es heißt doch sogar Stuhlgang ;) auch das noch

Hadza people.
Für mich die Krone der Schöpfung.
Die verbringen etwa 10-12h am Tag in der Position.
Moderne Erkrankungen oder Gelenksprobleme völlig unbekannt.
In der Regel sterben die an Schlangenbissen oder Jagdunfällen oder gleich im Säuglingsalter.
Aber die meisten werden so 65-70 Jahre alt.

Und, 80% der Zeit brauchen sie für die Nahrungssuche?

Nö. Mehr dazu in meinem heutigen Artikel.
Wie sollte das auch gehen, wenn sie über 10 Stunden nur rumhocken. Im Finstern geht keine Nahrungssuche.
Etwa 15h pro Woche verbringen sie mit “Arbeit” (Nahrungssuche, Nahrungszubereitung, Holz sammeln, etc.) der Rest ist Freizeit.

Die Sehne hält

Mehr muss ich nicht wissen. Gut gemacht, ich bin froh für dich, dass sich die ganze Plackerei auch auszahlt! So richtig habe ich das nicht glauben wollen - I stand corrected.
:-)

Die 23 Regeln in dem Verein sind ja echt der Hammer! Ich wusste ja, dass etliche Leute dieser Tage ziemlich durchgeknallt sind, aber das ist schon eine eigene Hausnummer. Man sollte meinen, dass gerade Sportler und Gesundheitsbewusste etwas mehr Vertrauen in ihr natürliches Immunsystem haben.

Ich rechne auch mittlerweile fest damit ... Berufsverbot zu erhalten.

Ist vermutlich das Beste, was dir passieren kann. Du bist doch Trader, da hast Du dann mehr Zeit dafür und die ist bekanntlich Geld. Wenn es unbedingt der Lehrberuf sein soll, ich kann mir dich gut als Privattrainer vorstellen. Ansonsten: Exit mindestens schon mal gut vorbereiten. Für D habe ich auch nicht mehr viel Hoffnung.

Was machen wir denn mit den Immobilien? Noch ein bisschen behalten, oder gleich abstoßen? Da bin ich schrecklich dran am Knabbern - ich habe viele (auch persönliche) Gründe dafür, aber oft denke ich, es kann noch eine ganze Ecke schlechter werden. :-(

Schönes WE und LG - Folker

PS: Ich seh' da einen Strick am Pfosten... Tipp: Den beim Hängen um den Hals legen, dann hast Du's insgesamt hinter dir und brauchst dich mit den Details nicht mehr weiter zu beschäftigen.

Immobilien besitze ich nicht.
Aber die Republikflucht dürfte wohl die einzige Lösung sein.
Ein Generalstreik würde das Ganze auch schnell beenden, aber wir sind halt keine Südländer.

@balte ist auf dem richtigen Weg. Die dritte Lösung ist ein Asteroideneinschlag. Dann ist der ganze Budenzauber auch vorbei.

Ohne Immobilie ist es schon deutlich einfacher, abzuhauen, vor allem, wenn man dann noch vom AG abgesägt wird. Irgendeine Idee ob überhaupt bzw. wo Du hingehen würdest?

Keine Ahnung. Der kürzeste Weg wäre über die Grenze nach Tschechien.

Mich zieht es eher ans Meer. Am Ende wird es aber überall Elendig sein ..

Hallo. Richtig geiler Beitrag für die Gesundheit. Ich arbeite jeden Tag an mir. Mache meine dehnübungen und Mobilitäts Übungen.
Ich bin gezwungen jeden Tag zu trainieren. Beim aufstehen geht es los, also im Bett zwei Übungen machen, damit mein bewegungsapparat sich bewegt. Der Schmerz ist was besonderes für uns Menschen. Ich fühle ihn jeden Tag sehr intensiv.
Gute Besserung! Du bist auf einen guten Weg!

Herrlich, so muss man in den Tag starten, mit ner Runde Hängen und Hocken, danach ist der Körper schön gedehnt 😁

Willkommen zurück oder soll ich sagen, willkommen bei Hive.
Das müssen bestimmt 3 Jahre gewesen sein, oder?

Ja, so in etwa.
Ich hab immer mal wieder an Steemit gedacht und auch mitbekommen, dass viele zu Hive gewechselt haben. Über Discord war ich mit einigen immer wieder im Kontakt. Ich dachte immer wieder darüber nach, wieder zu posten aber ich wusste einfach, ich hab nicht regelmässig Zeit um mich so hier einzubringen wie ich das gerne möchte.

Jetzt hab ich endlich den Job gewechselt und werde hoffentlich mehr Ruhe und Struktur im Alltag bekommen und bin wieder zurück und ich habe vor zu bleiben 😁

Schöner Artikel, sehr sympathisch.
Gibt mir etwas AuftRieb, denn ich muss bald mal los, bewegerieren .
Soo lange sperrt #Es #Sich schon so ein , dummerweise .

!LUV

<><

<><

LUV

Connect

Trade


@stehaller, you've been given LUV from @udabeu.

Check the LUV in your H-E wallet. (1/3)

Wie war das:
"Sitzen ist das neue rauchen"? 🤨

Sitzendes Rauchen ist das neue Heroin.

Von der Schadenswirkung her ja!

Du hast mich echt zum Nachdenken gebracht. Ich werde einiges bestimmt die nächsten Wochen ausprobieren. Die Hocke und das hängen lassen an den Ringen sehe ich mehr als positiv.

Lasst es uns umsetzen.

LG Michael

!invest_vote

Genialer Beitrag hab ihn jetzt erst gesehen dank @muelli s Verlinkung. Das mit dem Kacken hatte ich mal in "darm mit Charme" gelesen. Auch dass diese Völker deshalb sowas wie Darmkrebs quasi nicht kennen. Geht aber auch mit einem herkömmlichen Schemel so man einen hat.

Dem könnte man dann nur noch das Joggen im Wald und Dehnungsübungen hinzufügen ;-) aber damit hättest du das ungeübte Volk wohl überfordert ;-)

Alles so verrückt geworden :-( ich hoffe immer noch dass ein Wunder geschieht

@mima2606 denkt du hast ein Vote durch @investinthefutur verdient!
@mima2606 thinks you have earned a vote of @investinthefutur !

PIZZA!
PIZZA Holders sent $PIZZA tips in this post's comments:
@indextrader24(2/10) tipped @stehaller (x1)
Learn more at https://hive.pizza.

@indextrader24 denkt du hast ein Vote durch @investinthefutur verdient!
@indextrader24 thinks you have earned a vote of @investinthefutur !